Hier finden Sie eine Nachricht von Pfarrer Stefan Dördelmann: Brief zu Ostern

Hier finden Sie weitere Informationen zum Seelsorge-Team der Pfarrei: CORONA-Seelsorge

Auf der Seite des Kreises Steinfurt informiert das Jugendamt über weitere Details und die Möglichkeiten der Kindernotbetreuung. Auch das Antragsformular zur Notbetreuung finden Sie hier: 

https://www.kreis-steinfurt.de/kv_steinfurt/Kreisverwaltung/%C3%84mter/Jugendamt

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Hygiene und bei Erkrankung schützt ihre eigene Familie und auch die anderen. Deshalb informieren wir aufgrund der aktuellen Lage noch einmal insbesondere:
- Laut Aussage der Fachleute ist die Handhygiene der wichtigste Schutz, darum eine NEUE Vorsichtsmaßnahme: Bevor Sie Ihr Kind morgens in die Gruppe bringen, waschen Sie bitte vorher mit ihm die Hände. Vielen Dank!
- Das Gesundheitsamt weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass kranke Kinder zu Hause bleiben müssen. Bringen Sie Ihr Kind nach Erkrankung auch erst wieder in den Kindergarten, wenn es ganz gesund ist.
Ansonsten bestehen zum einen die Gefahr eines Rückfalls für Ihr Kind und ebenso eine erhöhte Ansteckungsgefahr für alle anderen Kinder und Erzieherinnen.
- Mit den Kindern wird das Thema Hygiene im Alltag und in pädagogischen Angeboten aufgegriffen und geübt.
- Hier finden Sie weitere Tipps, um Krankheiten vorzubeugen und Verhaltensmaßnahmen bei Erkrankung: https://hygiene-tipps-fuer-kids.de/elterntipps
- Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum aktuellen Stand Corona-Virus gibt es unter: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Veranstaltungen im Kulturspeicher Dörenthe: bitte hier klicken

Am 4. Oktober 2019 machten sich die Kinder mit ihren Eltern auf den Weg, 
um den Bahnhof in Rheine unter die Lupe zu nehmen. Wir fuhren mit dem Zug von 
Ibbenbüren nach Rheine, wo wir von Herrn Leifeling schon erwartet wurden.Hihlights der Führung durch den Bahnhof waren die Besichtigung des
Führerstandes eines Zuges und das Beobachten der ein- und ausfahrenden Züge.
Auf einem Bildschirm konnten der beobachtet werden, auf welchen Bahnhöfen
und Schienen sich momentan Züge aufhielten, wer fahren durfte und wer "vor
der roten Ampel" stand. Viele neue Informationen über das Leben am Bahnhof
ergänzten das Erlebte. Bei Kaffee, Saft und Plätzchen stärkten sich alle,
bevor es wieder mit dem Zug zurück nach Ibbenbüren ging.

Familientisch

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie Informationen, Rezepte und Tipps und um das Thema Ernährung:

Das mag ich nicht

Trinkwasser

Vegetarische Ernährung

Lust auf Süßes

Gemüse

Fit durch Trinken

Milch und Milchprodukte: Starkmacher für Knochen und Zähne

Hülsenfrüchte

Fairtrade Schokolade

Snacks für unterwegs